Onkologisches Forum Celle e. V.

Allen unseren Freunden, Förderern, Mitgliedern und vor allem den Betroffenen wünschen wir ein hoffnungsvolles Jahr 2017!

 

Spenden? Nur ein Klick ...

Ihr Silber kann Wunder wirken! Zur Aktion

 

Herzlich willkommen

 

 

 ... auf den Internetseiten des Onkologischen Forums Celle e.V. !

Vor 25 Jahren erfuhr ein von Krebs oder von einer anderen schweren Erkrankung betroffener Patient von seinem Arzt und seinen - vielleicht -  eingeweihten Angehörigen häufig nichts oder wenig über seine Diagnose und den weiteren zu erwartenden Krankheitsverlauf. Der Betroffene fühlte aber die wahre Bedrohung durch die Krankheit. Es war niemand da, mit dem er seine großen Ängste, Nöte, Sorgen besprechen oder teilen konnte. Der Behandlungsplan wurde vorgelegt und meist stumm befolgt.

Ein Leben in Selbstbestimmung war dem Patienten nicht möglich.

Dieser für alle, Patienten, Angehörige und Behandler, unerträgliche Zustand fand in der Schaffung einer Krebsberatungsstelle in Celle dann bald eine erste Auflösung.

Hier wird Hilfe gegeben, die Betroffenheit zu überwinden. An Krebs erkrankten Menschen bieten wir ab dem Tag der Diagnose eine kontinuierliche kompetente psychoonkologische und pflegerische Beratung und Begleitung, auf die sie vertrauen dürfen und die auf ihre individuelle Situation abgestimmt ist.

Die enorme Nachfrage nach Aufklärung, Unterstützung und Begleitung machte 1994 die Gründung der Institution „Onkologisches Forum Celle e.V.“ notwendig. Erst ein zur Selbstbestimmung oder auch Autonomie befähigter Betroffener hat die Chance, seinen weiteren Lebensweg nach seinen Wünschen zu gehen - und gemeinsam mit seinen Angehörigen.

Um körperliche Krisensituationen auch außerhalb der Krankenhäuser bewältigen zu können, entstand Anfang des Jahrtausends der Ambulante Palliativdienst. Dieses Team, zusammengestellt aus in Palliativ Care erfahrenen Fachkräften, ist rund um die Uhr in Stadt und Landkreis Celle unterwegs zu Betroffenen, um sie und ihre Angehörigen zu begleiten, gegebenenfalls bis zum Abschied und darüber hinaus.  Der betroffene Mensch in seiner Gesamtheit erhält von uns jede mögliche Hilfe und alle Zeit, die er braucht.

Das versprechen wir!

Mit den Jahren haben wir unser Angebot immer weiter ausgebaut, z.B. begleiten wir heute auch jährlich rund 100 Kinder, die erkrankte Eltern haben und dadruch drohen vernachlässigt zu werden.

Um Ihnen einen Überblick über unser breitgefächertes Angebot von Beratungen, Gruppenangeboten, Kursen und Vorträgen sowie anderen  Veranstaltungen zu geben, haben wir auf den folgenden Seiten viele Informationen für Sie zusammengestellt. Einen guten Überblick über unsere Arbeit gibt auch die Broschüre "Wir machen manches leichter".

Dass wir diese Zusage halten können, verdanken wir zahlreichen Sponsoren und Spendern, aber auch den vielen Ehrenamtlichen, die uns unterstützen - etwa, indem sie Bürotätigkeiten erledigen, an Infoständen Waffeln backen und Spenden für unsere Arbeit sammeln.

Zögern Sie nicht unsere Hilfe anzunehmen. Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine frühe psychoonkologische Hilfe Lebensqualität erhalten und Lebenszeit verlängern hilft. Nehmen Sie über einen Besuch, Telefon, Fax oder per Mail Kontakt mit uns auf.

Die Leistungen der Krebsberatung und des Ambulanten Palliativdienstes sind für Betroffene grunsätzlich kostenfrei! 

Ihr

Dr. med. Manfred Lux

1. Vorsitzender

Onkologisches Forum Celle e. V. | Telefon 05141-217766 / E-Mail: info@onko-forum-celle.de