Onkologisches Forum Celle e. V.

Nordic Walking

Bewegung nach Krebs


Ausdauertraining kann zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, zur Abschwächung der Chemotherapie-Nebenwirkungen und zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

 „Nordic Walking” (Onko-Walking)

ist ein sanftes und zugleich sehr effektives Bewegungskonzept, das grundsätzlich für jeden geeignet ist und für ganz unterschiedliche Trainingsziele eingesetzt werden kann. Nordic Walking ist als Sportart für Anfänger ebenso geeignet, wie als Ergänzungstraining für aktive Sportler.

Nordic Walking hilft bei der Gesunderhaltung von Körper und Geist, stellt einen guten Ausgleich zu sitzender Tätigkeit und allgemeinem Bewegungsmangel dar und macht richtig Spaß.

Krebspatienten profitieren von Nordic Walking in vielfacher Hinsicht. Neben den allgemeinen Vorteilen der körperlichen Aktivität, kann mit NW insbesondere einem Knochenschwund vorgebeugt werden. Das ist z. B. für Frauen mit Brustkrebs sinnvoll, wenn sie eine Antihormontherapie erhalten und ebenso für Männer mit Prostatakrebs unter einer  Hormonbehandlung.

Im neuen Jahr startet die auf Präventions-Angebote spezialisierte Sportlehrerin Christiane Abeln-Krumm einen neuen Nordic-Walking Kurs. Der achtteilige Gesundheitskurs findet jeweils donnerstags morgens von 9 bis 10.15 Uhr statt und wendet sich speziell auch an Krebserkrankte. Der Kurs kostet 80 €. Einen Großteil der Kosten erstatten die Krankenkassen, manche wie die AOK bis zu 100%. Walking-Stöcke können gegen eine einmalige Gebühr von 7,50 € geliehen werden. Anmeldungen bitte direkt bei der Kursleiterin, Tel. 05141 560236 oder abeln-krumm@web.de.

Termine

Lauftermine nach Absprache direkt mit der Trainerin

 

 

 

 

 

Onkologisches Forum Celle e. V. | Telefon 05141-219 66 00 / E-Mail: info@onko-forum-celle.de