Onkologisches Forum Celle e. V.

Ein Video:  https://www.youtube.com/watch?v=kQkztj6bVXY&t=35s

Noch immer Hauptgewinner gesucht! Los Nr. 4306

Celler Entenrennen: trotz kleiner Pannen ein grandioser Erfolg für die Krebsberatung!

Der Erfolg übertraf alle Erwartungen. Am Ende waren von den ursprünglich 5.731 zur Verfügung stehenden Rennenten tatsächlich 5.450 unter die Leute gebracht. Der Reinerlös der Veranstaltung übertraf das selbst gesetzte Ziel, eine halbe Stelle der Psychoonkologinnen im „Onkoforum“ zu finanzieren, mit gut 31.000 € deutlich. Die Rennenten feierten gemeinsam mit einigen tausende Cellern ein tolles dreistündiges Fest auf dem Gelände des Celler Rudervereins, bevor um 15 Uhr der zweite Startversuch von Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge glückte. Kaum eine Viertelstunde später bildeten die abertausend gelben Gummitierchen vor dem Ziel, der Pfennigbrücke, ein wunderbar bunte Bild. Mittendrin einige blaue und rote Farbtupfer aus einer gesponserten Entenserie des Hauptsponsors dm zeigte das gelbe Feld dann allerdings Nerven und verpasste in Gänze die bereit gestellte Entenfalle. "Gegen den Druck der Strömung konnten wir nichts ausrichten", so Jan mergemann von der DLRG. Notar Ulf Kerstan musste deshalb jede Ente einzeln fixieren, bevor er die Rangfolge feststellte. Weder der Hauptgewinner viele andere allerdings waren bei der anschließenden Preisverleihung anwesend. Somit veröffentlichen wir hier alle Gewinner-Nummern nochmals. Während Platz eins einen festgesetzten Gewinn erhält, gilt für die Gewinnabholung aller anderen mittlerweile die Regel: Wer zuerst kommt, darf aus der Gewinnliste unter den verbliebenen Gewinnen wählen. Gewinne können noch bis zum 2.10. montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr im Onkologischen Forum, Fritzenwiese 117, 29221 Celle, abgeholt werden. Danach verfällt das Los. Die schnellsten Enten und ihre Nummern:

1.       4306 - das E-Bike von Fahrrad Brand

2.       9504

3.       1039

4.       5902

5.       6002

6.       6548

7.       7832

8.       4314

9.       6620

10.   4067

11.   5953

12.   9561

13.   7223

14.   6639

15.   9381

16.   4442

17.   5606

18.   6087

19.   7935

20.   4137

21.   4196

22.   9549

23.   5220

24.   5482

25.   5222

26.   7895

27.   6817

28.   5823

29.   5188

30.   8775

31.   9600

32.   8796

33.   6527

34.   4918

35.   5299

36.   5068

37.   5170

38.   6610

39.   5637

40.   9848

41.   9405

42.   6735

43.   4878

Herzlichen Glückwunsch! Die aktuelle Preisliste finden Sie hier.

Celler Entenrennen bringt 31.200 €

Am Ende waren tatsächlich 5.370 von ursprünglich 5.731 vorhandenen Enten in Celle und dem Landkreis verkauft. Zusammen mit den Sponsorenleistungen und 59 verkauften Sponsorenenten brachte das einen Reinerlös von 31.200 € zustande - gigantisch. Ohne die tatkräftige Hilfe der Entenvorbereiterinnen (s.u.), der Vorverkäuferinnen und der vielen freiwlligen HelferInnen am Veranstaltungstag selbst wäre dieser grandiose Erfolg unmöglich gewesen. Deshalb hier heute nochmals herzlichen Dank der charmanten Moderatorin Hilke Bleeken, unseren Helferinnen Christiane Maschetzke, Almut Breid, Barbara Blum, Jutta Borsdorf, Thomas und Stephanie Schlimme-Pioch, Melanie Otte, Beate Dittmann-Stonka, Gunda Knop, Dagmar Habermann, Heike Gaebel, Monika Neumann, Britte Homann, Artur Ziesmer, Gerd Molsen, Sandra Wiedemeier, Andreas Gode sowie stellvertretend für die DLRG: Jan Mergemann, fürs THW Annette Sander und Dieter Johnsen, für den Celler Ruder Verein Ulf Kerstan, für den Paddel Klub Celle Frank Bakuhn, fürs dm-team von Kathrin Bauer und Anne Kostecki, für den VfL Westercelle Christa Schütze, für die Samba-Spieler Anne Chu-Riggers und für den LaDeuche-Club Hannover Stefan Paland und Uwe Dötzer.

2.9.2017: Celler Entenrennen

Entenrennen sind besonders wirksame PR- und Fundraisingaktionen, mit denen sich viel Öffentlichkeit herstellen und große Beträge erlösen lassen. Dabei wird eine möglichst große Zahl von nummerierten kleinen gelben Gummienten monatelang zugunsten eines guten Zwecks unter die Leute gebracht - in Celle: zugunsten der Arbeit des Onkoforums -, um dann am Renntag gemeinsam mit großem Juchee! in ein fließendes Gewässer geschmissen zu werden. Zu jeder Ente gehört ein Los. Die Nummer der Ente, die als erste die Ziellinie überquert, gewinnt.

Nachdem wir ein solches Rennen bei den Benefizregatten "Rudern gegen Krebs" zwei Mal getestet haben, starten unsere Enten im September richtig durch. Wir wollen den bundesdeutschen Rekord knacken! Zumindest bezogen auf die Einwohnerzahl. Bislang hält den Rekord die Millionenstadt Köln mit 50.000 Enten - das wären, heruntergebrochen auf Celles Einwohner - mal gerade 3.333. Wir lassen 5.700 Enten schwimmen! Und noch viel mehr drumrum! Am 2. September wird die Aller gelb! Wo und wie, zeigt diese Übersicht.

Die häufigsten Fragen beantworten wir hier. Alle gut 60 Orte, wo sie die Enten erwerben können, zeigt bei einem Klick diese Verkaufsstellenliste und Karte. Alle Preise und Sponsoren zeigen ihnen weitere Klicks. Wenn nicht hier, dann finden Sie auf Facebook auf der Seite "Celler Entenrennen" stets die neuesten Neuigkeiten.

Letzte Enten bei Großveranstaltung auf der Ziegenwiese

Zweimal gab es in den vergangenen Jahren bereits kleine „Enten-Test-Rennen“ auf der Aller. Am Samstag, dem 2.9., wird das richtig groß. Beim „Celler Entenrennen“ zugunsten der örtlichen Krebsberatungsstelle stürzt das THW mithilfe eines Autokrans rund 5.000 kleine gelbe Gummi-Enten von der Ziegeninsel in die Aller. Alle sind einzeln nummeriert. Dann schwimmen sie, bewacht von der DLRG, im Strom bis zur Pfennigbrücke. Wer dort zuerst ankommt, gewinnt für seinen Besitzer ein großartiges Erlebnis oder gar den Hauptpreis, ein E-Bike von Fahrrad Brand.

Rund um das Rennen gibt es eine Veranstaltung für Groß und Klein,

die um 12 Uhr auf dem Gelände des Celler Rudervereins auf der Ziegeninsel beginnt. Sambaklänge der Gruppe „Sambatz“, Schminkaktionen, Laufbälle und Kanushuttles auf dem Wasser, eine Hüpfburg und bei geeignetem Wetter ein Airtrack, ein 2CV-Treffen, Würstchen, Getränke und manches mehr überbrücken die spannende Zeit bis zum Start der Enten. Gegen 14 Uhr werden über 50 bunte Supervögel, übergroße und überteuerte Enten, zu Wasser gelassen, um die Strömung zu testen und den Wanderpokal für die schnellste Sponsorenente zu gewinnen. Das Rennen der abertausend Rennenten wird gegen 15 Uhr von Oberbürgermeister Jörg Nigge gestartet. Die 43 Enten, die es am schnellsten bis zur Entenfalle vor der Pfennigbrücke schafft, gewinnen für ihre Besitzer 43 tolle Erlebnisse. Die Preisvergabe findet zwischen 15.15 und 16.30 Uhr auf der Terrasse des Divino statt. Die letzten Rennenten für 5 € das Stück gibt es noch am Veranstaltungstag bis 14.30 Uhr. Weitere Infos und ab Montag, 4.9. alle Gewinnernummmern finden Sie hier.

Achtung: Entenabgabe spätestens 2.9., 13.30 h!

Alle Rennenten, die am Rennen teilnehmen sollen und nicht beim Kauf zurückgelassen wurden, müssen bis spätestens

Freitag, 1.9., 12 h bei uns (Fritzenwiese 117) ODER

Samstag, 2.9., 13.30 h auf dem Renngelände des Celler Rudervereins (Ziegeninsel) abgegeben worden sein. Sonst wird das nix!

Gewinnen Sie ein Erlebnis!

43 Gewinne im Gesamtwert von mehr als 7.000 € warten auf Sie. Vom E-Bike der Firma Brand über Ballonfahrten, Reisegutscheine, Freikarten für Erlebnisparks, Kino, die Oper und das Schloss-Theater bis hin zum Kanuerlebnis: Die aktuelle Gewinn- bzw. Preisliste finden Sie hier.

Wir danken den Sponsoren!

 

 

Fotos vom 2. Enten-Test-Rennen 2016

 

 

 

   

 

 

(23.2.17)

5.000 Rennenten in Celle eingetroffen!

Das war knapp! Kaum waren unsere 5.000 Rennenten aus Hongkong mit ihrem Trägerschiff, der NYK Orion, im Hamburger Hafen gelandet, sperrte sich der Zoll! Sieben Stunden brauchte es, um dessen Bürokratie zu besiegen und knapp 600 Euro Steuern zu bezahlen. Danach aber war das Großlager, wo man unsere Schützlinge zwischenzeitlich untergebracht hatte, erstmal zu. So musste der Transporter, den uns der ewig hilfsbereite ASB lieh, gleich zweimal nach Hamburg brettern. Jetzt aber sind sie da und warten auf ihre Käufer, die sie am 2.9. auf der mächtigen Aller in die Freiheit entlassen! Hurra!

 

             

frische und altgediente Enten endlich vereint

 

 

 

 

Geschäftsführerinnen können es kaum glauben
 

... aber freuen sich doch sehr

 

(2.2.17)

Vorhut macht sich bereit ...

Während der Haupttross unserer Rennenten es erst bis Jeddah geschafft hat, wo der Containerfrachter NYK Orion heute abend 6 Stunden zu früh anlegen soll, treiben im Onkoforum bereits die ersten rennfähigen Enten ihr Unwesen. Gemeinsam mit einigen zu groß geratenen Verwandten, den ersten "Sponsoren"-Enten, die auch Sie (ja, Sie!) für 125 € erwerben können und die das "Celler Entenrennnen" am 2.9. eröffnen werden, fläzen sich im Büro der Öffentlichkeitsarbeit mehrere Hundert erfahrene Quietschviecher in zwei Kisten und zwei IKEA-Beuteln, die darauf warten, ihr schweres Los um den Hals gehängt zu bekommen. Erfahren sind die zum einen, weil mehr als zweihundert von ihnen letzten Sommer schon mal auf der Aller schwammen (beim "Rudern gegen Krebs") und weitere 411 von dm gespendet und gebranded wurden, von denen zwei Drittel nicht nur gebrandmarkt sind, sondern aufgrund von völlig abnormen Farben (Haben Sie schon mal eine knallrote Ente gesehen?) doppelt aus der Reihe tanzen. Wir tragen es mit Fassung.

 
(25.1.17)

Vorrennen mit riesigen Sponsoren-Enten

Noch bevor wir überhaupt mit der Werbung begonnen haben, und noch lange, bevor unser Hauptkontingent von Rennenten den Suez-Kanal passiert hat, sind bereits sieben 25-cm-große Enten an Sponsoren verkauft (100 € Spende + 25 € Entenanschaffung), daneben auch schon über 100 kleine Enten (5 €) ... Wir staunen!

 

(13.1.17)

Enten unterwegs ...

Kleine Verzögerungen im internationalen Schiffsverkehr werden nicht dazu führen, dass unsere 5.000 Hongkonger Rennenten am Kai verhungern. Am 17. Januar soll das Containerschiff NYK Orion in Hongkong ablegen, um am 15. Februar die Enten in Hamburg putzmunter auszusetzen. Wer mag, kann die Position des 98.799-BRT-Containerriesen live verfolgen, der sich derzeit noch vor Japan befindet, aber mit 17,1 Knoten auf das chinesische Festland zusteuert: https://www.vesselfinder.com. Hat übrigens aktuell einen Tiefgang von gerade einmal 9,3 m - da reicht die Elbe noch Jahrzehnte.
Wer genau hinschaut, wird vorn am Bug ein paar gelbe Schaulustige erspähen, gerade so, als hätten die Enten das Schiff schon längst geentert ... Gute Fahrt! Lasst euch nicht unterkriegen! Und weicht den Piraten aus!

 

 

(5.1.17)

Enten aus Fernost auf dem Weg zum Celler Entenrennen ...

Heute erhielten wir die Nachricht, dass die von uns in Hongkong für das Celler Entenrennen am 2.9. bestellten 5.000 Rennenten - ausgestattet mit CE-Gütezeichen und identisch mit allen bei uns lebenden, nur deutlich billiger - am Kai aufgereiht bereit zur Verschiffung stünden. Jetzt brauchen die noch 35 Tage bis nach Hamburg ... Ab Ende Februar dann verkaufen wir sie euch zum Benefizpreis ab 5 € das Stück.

 

Onkologisches Forum Celle e. V. | Telefon 05141-219 66 00 / E-Mail: info@onko-forum-celle.de