Onkologisches Forum Celle e. V.

 

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

nach Prof. Jon Kabat-Zinn

MBSR (engl.: Mindfulness Based Stress Reduction)

 

 

 "Der gegenwärtige Moment ist der einzige Moment, in dem wir wirklich lebendig sind." Jon Kabat-Zinn

MBSR bietet verschiedene Methoden an, um die uns allen innewohnende Fähigkeit zu Achtsamkeit zu entwickeln und zu stärken. Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelte diese Kurse seit 1979 an der Stress Reduction Clinic der Universität von Massachusetts, USA. Inzwischen sind die Programme über die USA hinaus in Europa verbreitet und werden zunehmend im Rahmen einer ergänzenden Krebstherapie für Erkrankte und ihre Angehörigen angeboten. In diesem Zusammenhang wird das Achtsamkeitstraining auch von der AGO (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V.) in den Leitlinien zur Behandlung von Brustkrebs empfohlen.

Jon Kabat-Zinn beschreibt Achtsamkeit als "die Bewusstheit, die dadurch entsteht, dass die Aufmerksamkeit absichtsvoll, im gegenwärtigen Moment, nicht-wertend auf die sich von Moment zu Moment entfaltende Erfahrung gerichtet wird." Somit heißt achtsam leben, sich voll und ganz dem zuzuwenden, was jetzt gerade empfunden wird oder geschieht - ohne Bewertungen und Erwartungen, ohne Gedanken an die Vergangenheit oder die Zukunft. Es geschieht mit einer sanften, freundlichen und mitfühlenden Hinwendung zu sich selbst, die auch auf andere ausstrahlt. Es schafft einen Zugang zu den eigenen Wahrnehmungen, Gedanken, Reaktionen, Gefühlen und Handlungen und eröffnet Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen und in die eigene Kraft zurückzukehren.

Die einzelnen Übungen beziehen Atem, Körper, Bewegung, Sinneswahrnehmung, Gedanken- und Gefühlswelt mit ein. Im Bodyscan wird die Aufmerksamkeit gleichbleibend durch den ganzen Körper geleitet. Dabei werden sowohl angenehme als auch unangenehme Körperempfindungen und die eigene Reaktion darauf erspürt. Die achtsamen Körperübungen schulen die Körper- und Atemwahrnehmung und machen mit den aktuellen Grenzen vertraut. Die Sitzmeditation schult die Wahrnehmung im Innen und im Außen.

Insgesamt ermöglicht das Achtsamkeitstraining Stressreaktionen zu erkennen, Stressmuster wahrzunehmen und die eigenen Reaktionen zu regulieren. Es vermittelt Wege zu Stressabbau und Entspannung, zu Selbstfürsorge und Selbstakzeptanz.

Bei einer Krebserkrankung hilft das Achtsamkeitstraining dabei, starke und überwältigende Gefühle (wie Angst, Ohnmacht, Verzweiflung), belastende Erlebnisse, unangenehme Körperempfindungen, schwierige Lebensumstände zu meistern.

Die langjährigen Erfahrungen und Forschungen zeigen eine deutliche Besserung von Krankheitssymptomen, Schmerzen und psychischen Beschwerden bereits nach einem 8-Wochen-Kurs. Auch Lebensqualität und Lebensfreude werden intensiver erlebt. Das Immunsystem wird gestärkt.


Kurse

8 Nachmittage à drei Stunden, jeweils montags von 15 bis 18 Uhr, am Schluss ein sechsstündiger Achtsamkeitstag. Neuer Kurs in Vorbereitung.

 
Das Angebot wird gefördert von der LEB in Niedersachsen e.V.

 

 

Kursgebühren

Der Kurs kostet Mitglieder 155 €, Nichtmitgliedern müssen wir 195,- € berechnen. In vielen Fällen übernimmt die Krankenkasse auf Anfrage einen Teil oder die gesamten Kosten.

 

Ansprechpartnerin/Anmeldung

Marina Flockemann

Weitere Infos unter Telefon 05141/217766,

montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr.


 

 

Onkologisches Forum Celle e. V. | Telefon 05141-219 66 00 / E-Mail: info@onko-forum-celle.de